Neue TELS-Linie für den Transport von Sammelgütern von Russland nach Europa

Die Besonderheit des Marktes für den Transport von Kleingut zwischen Russland und der Europäischen Union besteht darin, dass es auf dem Weg von der EU zur Russischen Föderation viele Dienste für die Beförderung von Sammelgut im Schwertransport gibt, in der entgegengesetzten Richtung wird die Kleinfracht hauptsächlich durch Leichtlastwagen transportiert.

Die Sammelgutabteilung von TELS Group teilt über die erfolgreiche Entwicklung der Exportrichtung für den Transport von Sammelgütern aus der Russischen Föderation in die EU im Jahr 2021 nach dem Schema der "klassischen Zusammensetzung" mit - mit der Konsolidierung mehrerer Güterpartien im Schwerlasttransport, dass die Lieferkosten erheblich senken kann.

Seit Februar 2021 wurde im Unternehmen eine spezielle Abteilung eingerichtet, die den Systemcharakter und die Zuverlässigkeit des Dienstes von der Sammelgutbeförderung von Russland nach Europa gewährleistet.

Marina Silkina, Leiterin der Exportabteilung für Frachtgüter: „Von fast überall in Russland liefern wir kleine Sendungen an ein Konsolidierungslager in Moskau. Einmal pro Woche wird ein Schwerlastkraftwagen mit Sammelgut nach Polen geschickt, wo die Entkonsolidierung und Lieferung der Waren an die Empfänger erfolgt. Die Kosten für Güterbeförderung dieser Art sind um 25-40% niedriger als bei einer separaten Lieferung per Schwerlasttransport. Dabei bleibt immer die Möglichkeit der direkten Beförderung vom Gut durch einen Kleinlastwagen bestehen, wenn die Geschwindigkeit für den Kunden wichtiger ist.

Wir haben bereits alle Fragen im Zusammenhang mit der dokumentarischen Unterstützung eines solcher Beförderungen vollständig ausgearbeitet. Wir sind bereit, Sie über die verfügbaren Lieferschemata zu informieren und die für den Kunden bequemste Exportabfertigungsoption auszuwählen."