Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Ein neues Autotransportunternehmen von TELS in Tschechien

12.06.2019

TELS CARGO Auf der Basis des vom Jahr 2011 geltenden TELS-Büros in Prag wurde eine neue Struktureinheit von TELS CARGO in der Tschechischen Republik gegründet. Das Ziel ist – das Dienstleistungspotential der Unternehmensgruppe TELS zu entwickeln und die Lieferpläne der Güter zu optimieren.

Es sind 20 automatische Kupplungen an den Zugfahrzeugen MAN mit den Sattelanhängern KRONE für den tschechischen Fuhrpark, sowie 20 Sattelanhänger MEGA (KRONE Mega Liner) mit der Laderaumhöhe von 3 Meter bestellt. Die 6 Sattelanhänger MEGA sind schon in Betrieb gesetzt und sind bei den Beförderungen der Güter von Europa in die Russische Föderation eingesetzt. Im Sommer 2019 wird der Fuhrpark mit der angegebenen Zahl von Technik völlig komplettiert werden.

Die Kraftwagen mit der tschechischen Zulassung erleichtern die Organisation der Logistik zwischen Tschechien und den GUS-Ländern und tragen zur Optimierung der Beförderungsprozesse unter Bedingung des Mangels an internationale Kraftwagenbeförderungsgenehmigungen bei.

„Der Fuhrpark mit der tschechischen Zulassung gibt uns die Möglichkeit die Transportleistungen in Richtung Tschechien – Russland (Import, Export) zu entwickeln, denn es wird die Rede von gegenseitigen Beförderungen sein, wo die Genehmigungsmängel gewöhnlich nicht auftauchen. Unsere Arbeit wird die ständige Quotenverringerung von polnischen Transitgenehmigungen für russische Transportunternehmen in demselben Grad nicht beeinflussen“, - kommentiert Andrey Abragimovich, Direktor von Autotransportbusiness der Unternehmensgruppe TELS.

Perspektivgesehen können die TELS-Kraftwagen des tschechischen Fuhrparks in das Segment der binneneuropäischen Kraftwagenbeförderungen hineinpassen.

Das Vorhandensein im Fuhrpark der Sattelanhänger MEGA vermindert in einigen Fällen die Selbstkosten der Beförderung für den Kunden aufgrund einer großen Beladungsmenge. Außer dem vergrößerten Laderaum ermöglicht die Konstruktion der neuen Sattelanhänger das Gut bis zu 3 Meter hoch einzuladen.

„In unserem russischen Fuhrpark werden schon 40 Sattelanhänger MEGA in Betrieb gesetzt. Aber sie sind leider ein bisschen niedriger als 3 Meter, und es ist schwer die Güter, die nah zur Maximalhöhe sind, mit dem Autolader einzuladen. Der Lader braucht die Raumfreiheit oben. Die neuen Sattelanhänger MEGA ermöglichen es das Dach um 30-40 Zentimeter gefahrlos aufzuheben und 3 Meter hohe Güter einzuladen“, - erklärt Andrey Abragimovich.

 MAN_MEGA.jpg

MEGA-1.jpg      п.стойка-600.jpg

MEGA-zagr.jpg

Momentan zählt der eigene Fuhrpark des TELS-Unternehmens 300 automatische Kupplungen auf der Basis der Zugfahrzeuge von MAN und VOLVO mit den Plansattelanhängern verschiedener Konstruktion. Zum Ende 2019 wird die Erweiterung des Fuhrparks bis zu 350 Fahrzeugen mit der russischen und tschechischen Zulassung geplant.


Alle Nachrichten