TELS Nachrichten

Güterkraftverkehr zwischen der EU und der Russischen Föderation 2011/ 2012

2012 wurden über 16 Millionen Tonnen Waren aus der EU in die Russische Föderation im Straßenverkehr befördert (+10,7% im Vergleich zum Jahr 2011). Der Export aus Russland in die EU umfasste 7,55% Millionen Tonnen (+4,7% im Vergleich zu 2011)

Die Einschätzung der globalen und osteuropäischen Wirtschaftentwicklung in der Periode 2013/ 2014

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung veröffentlichte die vierteljährliche Prognose für wirtschaftliche Entwicklung im Jahre 2013 in der EU. Es sollte erwähnt werden, dass die Prognose wesentlich von der für Oktober unterscheidet. 

Polen wird “China von Europa” genannt

Heute ist die Wirtschaft von Polen ein einzigartiges Phänomen der EU. Der Staat wird oft als “China von Europa” genannt

Russischer Textileinzelhandel ist auf einem kontinuierlichen Wachstumskurs

Aufgrund der Informationsanalyse aus externen Quellen und eigener Marktforschung berichtete die analytische Abteilung der Unternehmensgruppe TELS eine Reihe von Konzepten zum russischen Textileinzelhandelsmarkt

Europa reduzierte den Import bestimmter Warengruppen

Im ersten Vierteljahr 2013 betrug der gesamte Frachtumsatz aus den EU-Ländern der Zollunion im Straßenverkehr 2 018 000 Tonnen. Das ist 10,6% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum

Das Volumen von Seetransporten zwischen den EU-Ländern und der Ukraine nimmt zu

Für 7 Monate 2013 erhöhte sich das Volumen von Seetransporten zwischen der Ukraine und den EU- Ländern um 2,85% im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum und  beträgt jetzt 12,7 Millionen Tonnen.

Güterbeförderung aus den Balkanstaaten nach Russland

Der Frachtimport aus den Balkanstaaten (der Türkei, Griechenland, Rumänien, Bulgarien, Serbien und Slowenien) in die Russische Föderation erhöht sich. In der ersten Hälfte 2013 hat der größte ausländische Handelspartner über 2,5 Millionen Tonnen Güter in die Russische Föderation befördert. Das ist 16,6% mehr als im Vorjahreszeitraum

Am 1. Oktober 2013 treten Ökosteuern in Frankreich in Kraft

Die Ökosteuer wird von Verkehrsmitteln erhoben, die sich durch das französische nationale und internationale gebührenpflichtige Verkehrsnetz (15000 km) bewegen. Die Gebühr wird von allen in Frankreich oder im Ausland registrierten Verkehrsmitteln erhoben

Der Modal Split zwischen den Bahn- und Straßentransporten

Verschiedene Quellen haben vor kurzem mitgeteilt, dass es eine Tendenz besteht mehr Güter auf Bahnschienen als im Straßenverkehr befördern. Um diese Information zu prüfen, hat die Analytikabteilung der Unternehmensgruppe TELS Straßen- und Bahnverkehrsaktivitäten zwischen den EU-Ländern und der Russischen Föderation