Unsere Erfahrung zu Ihrem Erfolg!

Sichere Containerisierung des Logistikmarktes: die Beweise sind unwiderlegbar

26.03.2019

Die globale Tendenz zur Containerisierung des Logistikmarktes wird sowohl von der Statistik des Containermarktes, als auch durch die Information von den Experten des Marktes bestätigt. Unten werden einige Argumente vorgebracht, die eindeutig diese These beweisen.

Containerisierung von „uncontaineriseirtem“

Das Streben nach der Containerbeförderung der Güter, die früher als „keine Containergüter“ betrachtet worden waren, wurde zu einem bemerkbaren Trend entwickelt. Besonders auffallend ist dieser Trend auf dem Eisenbahncontainermarkt. Zum Beispiel, laut BCG wird fast 100% der Eisenbahngüter in Containern befördert, einschließlich der Bausteine, Erz- und Nichterzrohstoffe, Brennstoffe und dergleichen Güter, wegen der Dominanz der Technologien vom Containerumschlag des Gutes sowohl in chinesischen, als auch in deutschen Häfen.

Bei einer vor kurzem stattgefundenen Tagung („Container und Containerbeförderung. Aktuelle Fragen, Ideen, Lösungen“) sprachen die Spezialisten der Gesellschaft „KOTTA Container“ von der Entwicklung eines Innovationscontainers mit der Möglichkeit der Untenentleerung. Diese Neuentwicklung kann die Funktion des Wagens, Lagers und Greifers ausüben. Dieser Container gibt einen neuen Überblick auf die Beförderungs- und Umschlagtechnologien des Schüttgutes. Auf derselben Konferenz präsentierte die Firma ICT (Innovative Container Technology) die 20-Fuß-Container des ISO- Standards für die Beförderung von Stückgüter, Flüssiggüter und Schüttgüter. Eine universelle Konstruktion des Containers lässt schnell von einem Typ des Gutes zu einem andreren übergehen.

Container nehmen die Kühlgüter über

Laut der Statistik von RZhD (Rossijskije schelesnyje dorogi) schrumpfte der Gesamtpark von Kühlwagen um 17,2% (Verringerung des Arbeitsparks um 9,8%). Diese Zahl scheint auf den ersten Blick schreckend zu sein, aber nach der Meinung des Leiters der Abteilung für Bahntransporte der Unternehmensgruppe TELS Andrej Lisowskij, dafür gebe es einige Erklärungen: „Bei den Kastenwagen und Kühlwagen bleiben immer noch Bestellungen, die große Partien von Gütern in einer Beförderung und/oder Schwergüter voraussetzen. Ein Bahnkühlkomplex besteht zum Beispiel aus 4 Wagen mit einer Kühleinrichtung – das macht insgesamt 200 Tonnen vom Gut aus. Klar, dass es in vielen Fällen leichter ist 60 Tonnen vom Gut per Kühlcontainer zu befördern“. „Die Branche der Bahncontainerbeförderungen entwickelt sich so oder anders. Und diese Richtung hat ziemlich gute Geschäftsperspektiven, wenn auch so ein globaler Anbieter von Logistikdienstleistungen wie Maersk die Bahntransporte der Kühlcontainer von den Häfen der Russischen Föderation weiter ins Land zu befördern plant“, - fügte der Expert hinzu.

Importreduzierung – zugunsten des Containerbeförderungsmarktes

Die Reduzierung von Import der Waren aus der EU fördert bestimmter Maßen die Entwicklung des Containerbeförderungsmarktes. Laut Eurostat-Daten verringerte sich der Markt der Straßengüterverkehr in der Richtung EU - Russische Föderation um 2,3%. Doch stieg der Export am Autoverkehr um 9,8%. Das ist aber mit der Beförderung von Holz, Eisen und Stahl (keine Containergüter) verbunden.

Aufgrund verschiedener Ursachen – Sanktionen, Anti-Sanktionen, Schwächung des russischen Rubels u.a. – vermindert sich die Konkurrenzfähigkeit europäischer Waren im Vergleich mit günstigeren analogen Waren aus China und anderen Ländern Asiens. Der überwiegende Teil des Imports aus der EU in die Russische Föderation wird durch den Autotransport, gewöhnlich in Planensattelanhängern oder Kühlsattelanhängern, befördert. Es erhöht sich das Frachtpotenzial des See- und Bahnverkehrsmarktes in der östlichen Richtung auf Kosten der Güter, die für die Containerbeförderung besonders relevant sind.

Andrej Lisowskij: „Heute stellt chinesische Industrie gut ausgereifte Produkte, die aufgrund ihrer Eigenschaften den bekannten Weltmarken nicht nachstehen, aber viel billiger sind, insbesondere wenn die Marke noch nicht auf dem Weltmarkt ist. Das Business in den EAWU-Ländern kauft bereits aktiv chinesische Anlagen für seine Produktionsbedürfnisse oder für den Verkauf - wir sehen das auch auf Anfragen unserer Kunden. Die Bahncontainerbeförderung für sie ist eine fast alternativlose Variante: per Flugzeug ist es aufwändig, per Seetransport ist es zeitlich unbefriedigend und unruhig hinsichtlich des Erhaltungsgrades. Die Gutkosten liegen auf solchem Niveau, dass die Erhöhung der Beförderungskosten die Selbstkosten des Importgutes unbedeutend beeinflusst“.

Die in den nächsten 2 Jahren prognostizierende Schwächung der Landeswährung und die Senkung von Lohnzuwachs der Bevölkerung in Russland wird zur Verringerung der Nachfrage nach europäischen Waren und zur Umverteilung des Güterstroms zugunsten der preisgünstigeren Waren aus China beitragen. Das beeinflusst wiederum positiv das Potenzial des Marktes der Bahncontainertransporte sowohl im Bezug auf die Beförderung der Importcontainer von den Häfen, als auch im Bereich der Landtransporte aus der VRC.

Marketingabteilung der Unternehmensgruppe TELS

Die verwendeten Quellen: rzd-partner.ru, infranews.ru, korabel.ru, BCG


Alle Nachrichten